Campingcar Besinov BAKER TILLY SPIESS S.A. & THE RUSSIAN COOPERATIONS

Campingcar Besinov BAKER TILLY SPIESS S.A. & THE RUSSIAN COOPERATIONS

THE SWISS CRIMES BEHIND THE NEUTRAL FACADE
 
RegisterPublicationsSearchDATABASEHomeLog inFAQ

WISH A GOOD START IN THE NEW WEEK

Switzerland in gerally cleans Money via Cyprus, Czech Republic,

Russia, Irak and Iran, Luxemburg


My Ex: Peter Andel, Swiss Passport Company TscheSlo s.r.o.

Busy with UBS /

has to do with my UBS account, UBS Forex and Baker Tilly. Smrk, CZ-28504 Uhlirske Janovice,

Czech Republic Worked by Schmiedlin AG, Schmiedlin Ltd. England, he has to do with the all cases. Incl. Cybercrime.

TSCHESLO RUSSIA PETER ANDEL, MY HUSBAND

TSCHESLO s.r.o. Russian cooperation

TscheSlo, s.r.o.
tscheslo.czech-trade.ru/ -
TscheSlo, s.r.o.. TscheSlo, s.r.o.. Описание деятельности: ...

ЧехТрейд Интернет Интернет: tscheslo.czech-trade.ru. Офис фирмы:

TscheSlo s.r.o. PETER ANDEL AND FOREX RUSSIA


McAfee Life Software

The Software for scanning obtain a GENERIC Russian Trojan.

This Trojan is very dangerous. Check the Files by scanning, the Generic is part of this

Software. Had before some days new on my Computer, Google told me that something is wrong,

I did a scan, saw the GENERIC and I uninstalled the Software. The Software was paied.

Not from me.



A PERSON FROM THE COURT CANTON AARGAU, SWITZERLAND WAS BRIBED

BAKER TILLY OBT AG BRUGG

On each complaint has to be your personal informations and domicile.

On my complaint the domicile was wrong.

Thomas Koller and Bernhard Koller are from Niederrohrdorf

Court Aargau: Victor Egloff, Niderrohrdorf

The complaint goes next week to the normal Police


BAKER TILLY-SPIESS S.A. Brno consulting
Address: Příkop 843/4 - 60200
City or town: Brno
Repubblica Ceca
VAT Code: CZ02609231

Moneylaundering, Cybercrime, on the PANAMA PAPERS

with BAKER TILLY HONGKONG and ISLE OF MAN

Corporate Headquarters

42 Wellington Street East
Toronto, Ontario M5E 1C7
Canada
LAWYER SWISS: c/o Froriep, Bellerivestrasse 201, 8008 Zürich

Good Day Christine Andel,
This is the Bank details of my secretary, please send the consultation fee into the

account and let me know after you have done that, okay? If you need anything apart from

this Banking Details, let me know. Thank You.

BANK CONNECTION BAKER UK

His Secretary: Elizabeth Robertson
Nat West Bank (Yeadon Branch)
Account Number is ; 31682162
Swift Code is ; 542160

BAKER`S SERCRETARY IN ENGLAND

BANK CONNECTION BAKER UK


BAKER TILLY ARGENTINA


Цены за открытие банковских счетов RUSSIAN BANK

The following UK Banks are in Connections:

Barclays Bank PLC 1 400 12 UK без присутствия по запросу
Standard Chartered Bank 950 12 UK без присутствия по запросу
Lloyds Bank plc 950 12 UK без присутствия по запросу
The Royal Bank of Scotland Plc 750 10 UK без присутствия по запросу
Coutts International 650 12 UK без присутствия по запросу
Metro Bank PLC 950 10 UK без присутствия по запросу
HSBC Bank plc 1 400 14 UK без присутствия по запросу
Santander UK 950 12 UK без присутствия по запросу
EFG Private Bank 850 12 UK


SBM HOLDING NETHERLANDS

BRUNO CHABAS, FRENCH


SIKA AG, BAAR, SWITZERLAND CASE PETROBRAS

Sika AG is a specialty chemical company for building and motor vehicle supplies, headquartered in Baar, Switzerland.

It has a leading market position in

both the building sector and the automotive

industry.

The Swiss RUAG Arms Factory in cooperation with Moscow Mar 28, 2018

A case of the Federal Government


AGREEMENT BETWEEN THE BANK UBS AG AND THE RUSSIAN

EXISTE SINCE 2006, THE RUSSIAN HAS A DOMICILE IN TORTOLA

VIRGIN ISLANDS, UK

SWISS FORFAIT S.A. GENEVA



Share | 
 

 FINMA nimmt sich Libor-unVerdächtigen zum Direktor

Go down 
AuthorMessage
Admin
Admin
Admin
avatar

Female
Number of posts : 3135
Birthday : 1952-04-20
Age : 66
Reputation : 0
Points : 8506
Registration date : 2007-04-25

PostSubject: FINMA nimmt sich Libor-unVerdächtigen zum Direktor    Sat Jul 15, 2017 6:16 pm

FINMA nimmt sich Libor-unVerdächtigen zum Direktor Mark Branson, ehemals Chef des mit 1‘000 Leuten bestückten UBS-Ablegers in Tokyo, welcher nachweislich in Manipulationen des Libor-Satzes verwickelt war, wird demnächst zum neuen Direktor der FINMA ernannt. Dabei kommt ihm zugute, dass er laut FINMA von den Manipulationen seiner (hinterhältigen)
 Untergebenen nichts wusste und somit auch in keiner Form dafür verantwortlich war. Die FINMA hat ausserdem entschieden, ihn nicht mit gegenläufigen Beweisen zu strapazieren. Dadurch wird der Weg frei, Mark Branson auf überzeugende, nachhaltige und sympathische Weise zum eigenen Direktor zu bestimmen. Bei nur einem Kandidaten erübrigt sich selbstverständlich eine ordentliche Wahl.
Die NZZ-Berichte zum Thema FINMA (vgl. S.2-5) hören sich zwar etwas kurlig an, doch mit der Wahl des offiziell Unverdächtigen nimmt die FINMA bestimmt eine versierte, vorbildhafte und überaus seriös repräsentierende Persönlichkeit in die Pflicht. Da die FINMA aber in ihren eigenen Reihen bereits über bestens profiliertes und profund qualifiziertes Personal verfügt, lösen solche Berichte bei unsereins immer wieder Unbehagen aus. So ist z.B. nur schwer verständlich, weshalb der oberste Direk tionsposten durch einen Briten besetzt werden soll. Zum Glück löst sich dieser Widerspruch via Schnelltempo-Einbürgerung von Mark BRANSON schon bald in gütlicher und leicht goutierbarer Weise auf.
 
Es ist aber an der Zeit, dass bei nächsten Spitzenkader-Besetzungen endlich der bewährte FINMA-Verwaltungsrat, alt-Ständerat und alt-IPCO-Anwalt Bruno FRICK für die ständig neu zu besetzenden Ämtli zum Zuge kommt. Es kann doch nicht sein, dass man einem Ehrenmann wie FRICK dauernd Leute wie BRANSON vorsetzt, denen der Ruch unlauterer Geschäfte noch förmlich am Revers des Kittels anhängt. Auch steht Bruno FRICK dem Widersacher fachlich nirgends nach. Das Attribut scharfsinniger und zugleich zurückhaltender Branchenkenner trifft auf FRICK wohl x-fach präziser und umfassender zu.
Beispiel gefällig? FRICK und seine Kanzlei schmissen das IPCO-Geschäft mit dem Redigieren der Kundenverträge und Firmenprospekte scharfsinnig an, hielten bei den (unvorhersehbaren) Kollateralschäden aber ausgiebig zurück. Die Kanzlei hatte IPCO mit lic.iur. Ulrich Aellen sogar extra eine Person als eigentlichen IPCO-Anwalt abgestellt und dessen Büro auf das Stockwerk von IPCO hinunter verschieben lassen, um unflätigen Ansinnen von IPCO-Kunden dadurch auf gleicher Augenhöhe zu begegnen: Türe links war IPCO, Türe rechts war Anwalt Aellen. Der Ex-Kanzleipartner von Bruno FRICK hatte als Branchenkenner buchstäblich alles an Vermeidung, Versachlichung und Zurückhaltung getan.
Zu den Meriten der Kanzlei von Bruno FRICK gehörte auch die rechtlich geniale Grundhaltung, es gebe keine direkte Geschäftsbeziehung zwischen IPCO und ihren Kunden. Es handle sich vielmehr um Verträge zwischen den IPCO-Kunden und der IPCO-Schwester Midex, der angeblichen Maklerin in Madrid, auch wenn diese in den FRICK-Kanzlei-redigierten Verträgen unerwähnt blieb. Dieser Standpunkt wurde von der Schwyzer Justiz zwar nicht gerade explizit übernommen. Der Stil der Strafuntersuchungen und die Urteile des Schwyzer Strafgerichts zeugen aber nicht von einer anderen rechtlichen Idee. Das Rechtsverständnis bei der Schwyzer Justiz steht allerdings auch von anderer Seite unter Beschuss.
Die Ernennung von Mark BRANSON zum obersten Wahrsager der FINMA zeugt auch aus anderem Blickwinkel von einer schlauen und weitsichtigen Planung im Sinne unserer bisher mit Peinlichkeiten belasteten Finanzmarktaufsicht. Einerseits wird Mark BRANSON dazu beitragen, dass sein Gehalt dem damaligen bei der UBS in Tokyo angepasst werden wird. Zum andern wird es ihm gelingen, die von seinen Untergebenen (natürlich ohne sein Wissen) angewandten Manipulationen an der Börse (vgl. NZZ-Bericht auf S.4) auch für die FINMA schmackhaft, bzw. tolerier- und gangbar zu machen. Die FINMA muss in der Lage sein, die Rolle eines Sparring-Partners zu spielen, wie die NZZ zu Recht bemerkt.
Mit der Wahl von BRANSON sind jene Zeiten, wo sich die FINMA nicht mal im Libor-Bereich mit den Tricks der Bankster auskannte, endgültig vorbei. Insofern ist der NZZ zuzustimmen, dass es zu Mark BRANSON als oberstem FINMA-Regulierer nicht eine einzige Alternative gibt. Mit ihm stünde der FINMA der Versierteste vor. Denn zu regulieren, bzw. als rechtens zu erklären, gibt es in Zukunft noch genug.
Back to top Go down
View user profile http://www.campingcarbesinov.com Online
 
FINMA nimmt sich Libor-unVerdächtigen zum Direktor
Back to top 
Page 1 of 1

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
Campingcar Besinov BAKER TILLY SPIESS S.A. & THE RUSSIAN COOPERATIONS :: EACH PERSONS HAS HUMAN RIGHTS :: LETTERS TO THE SWISS GOVERNMENT-
Jump to: