Campingcar Besinov SCHWEIZER BANKENAFFAIREN

Campingcar Besinov SCHWEIZER BANKENAFFAIREN

FOREX SAFECAP LIBOR SCANDAL UBS
 
RegisterAbout mePublicationsSearchMemberlistLaufbandCalendarHomeLog inFAQACT AND ART PHOTOSGallery

WELCOME ON MY WEBSITE AND THANK YOU FOR YOUR VISIT

BIENVENUE LA FRANCE, MERCI DE VOTRE VISITATION DE MES BLOQUES

HAVE NOW A SWISS LAWYER


The Documents are also in Belgium

PROSECUTOR KANTON AARGAU Defraud Number ST.2014.38

The case is also by the Swiss Government

netname: KOMBV
descr: Swiss Federal Government
descr: Berne, Switzerland
country: CH

Mit einer neuen Masche des CEO-Betrugs gehen Betrüger derzeit in Deutschland vor. Sie kommunizieren dabei fast ausschließlich per E-Mail.

Die Täter nutzen die Domain @ceopvtmail.com.

Von dieser Domain versenden sie die betrügerischen E-Mails mit folgender Systematik:

vornameCEO.nachnameCEO@ceopvtmail.com



PHONE HACKING IN 2012 VIA SUNRISE:
I have the following informations: Trojan with a endless Loop and a software from Nicosia
Jacovides Tower1st floor 81-83 Grivas Digenis Avenue, 1090 Nicosia-CYPRUS

The TOR Browser is good and Ì am hacked from

David Baker with his russian connections

But Bulgac has to do with

All my Messages I found under:

zarabotokvinternet.ru Russian from Swiss, from St. Petersburgor Czech

Forex - sk s.r.o


04.01.2017
LOCATION Füllinsdorf

Vor kurzem wurde versucht, sich auf Deinem Twitter Account @besinov anzumelden.


Gerät

Windows

Standort*

Füllinsdorf, Schweiz



*Der ungefähre Standort basiert auf Deiner IP-Adresse zum Zeitpunkt der Anmeldung.

Falls Du das warst: Sehr gut! WAS NOT ME


Country name: image Switzerland Switzerland
Area: Schwyz
City: Freienbach
Postal code: 8807
latitude: 47.2019
longitude: 8.757
PolyReg Switzerland

Informace na mě s PM na těchto webových stránkách. Děkuji.

Policie Ceske Republiky
Ovodni reditelstvi policie Praha III
Mistni oddeleni Zizkov
Lipanska 16
CZ- 130 72 Praha 3 Tel. 0042 974 853 710
Mr. Bek

Protokol o trestnim oznameni
Case Number C.j. KRPA-208267-1/CJ-2013-001311/ Czech LAW

TSCHESLO s.r.o.

rejstrik-firem.kurzy.cz/osoby/peter-andel/
Translate this page Peter Andel veřejný rejstřík firem - osoby se jménem Peter Andel.

Aktuální vztahy v ... Kurzy.cz - Akcie cz, kurzy měn, forex, zlato. pondělí 2.1.2017 11:02: Changed the values the 02.01.2017


Best FX Platform | UBS Neo

about-neo.ubs.com/content/fxplatform
UBS Neo is the winner of the Profit & Loss Digital FX Awards for Best Platform. Visit UBS Neo
for a cross-asset class platform making clients' lives easier.
The Bank UBS is doing crimes with Forex and with Safecap AG.

Bank Frick Czech Republic and Fürstentum Liechtenstein

Responsabel in 2004-2009 Mr. Michael Lauber, Financial Intelligence Unit in Liechtenstein.

2010-2011 President of the Financial Control Liechtenstein

2000-2001 Lawyer in Zürich, Manager by the Swiss PolyReg

TODAY LAWYER FOR THE GOVERNMENT, Bundesanwalt


Original letter Bank UBS dated 07.06.2017 Concerning the 650,00 British Pounds

Important here, my Ex Accountant Alejandro Hirter was on the UBS Account without my

Password or my PIN.


Jonathan Owen Davies

Chief Financial Officer

az-europe.eu/en/business-in-czech-republic/o4000946...podil.../g
TETRA Credit s.r.o.Brno - Žabovcesky, Králova 279/9, PSI 616 00

Business ......

TscheSlo, s.r.o.Ždánice - Ždánice 40, PSI = ZDANICE 281 63 Scope of business:

real estate

You can buy acompany for Kc. 50 000. In this manner the Company is never deleted and the company

Bank account remains. Good to clean Money.


Date: Thu, 20 Sep 2012 22:02:52 -0700
Subject: Verdächtige Anmeldung verhindert
From: accounts-noreply@google.com
To: besinov@gmail.com

Hallo Christine,
Vor Kurzem hat jemand versucht, sich mithilfe einer Anwendung in Ihrem Google-Konto
Besinov@gmail.com anzumelden. Der Anmeldeversuch wurde aufgrund der Möglichkeit
unterbunden, dass es sich um einen Hacker handelte, der versucht hat,
auf Ihr Konto zuzugreifen. Bitte lesen Sie die Details zu dem Anmeldeversuch:
Freitag, 21. September 2012 05:02:46 GMT
IP-Adresse: 194.60.206.101 (netnoc.eu) = Italy
Standort: Belgien DAVID BAKER TILLY BELGIUM


LIBOR CASE

Ex-UBS-Händlers Kweku Adoboli im Amt – laut Quellen, weil er die Aufräumarbeiten

leiten musste. Oswald Grübel hingegen trat von seinem Chefposten bei der grössten Schweizer Bank zurück.

Unter Kengeters Ägide als Chef der UBS-Investmentbank geschahen auch die Manipulation
des Libor-Zinses und von Edelmetall-Preisen. Jene Affären vermochten ihm ebenfalls nichts
anzuhaben.

UBS HEADQUARTER IN LONDON

With England has to do Peter Andel, David John James Baker, Baker Tilly

and my UBS Accountant Alejandro Hirter.

31.07.2017 reported by the Metropolitan Police: CEC-13200-17-000


UBS AG MONEYLAUNDERING VIA THE CZECH REPUBLIC, SLOVAKIA, ENGLAND, SWITZERLAND

CYPRUS, CAYMAN ISLANDS, LUXEMBURG

PENTA INVESTMENTS s.r.o. Ltd. CYPRUS, FOREX s.r.o. Ltd. AG CYPRUS

UBS AG/FOREX, BRNO CONSULTING SLOVAKIA AND ENGLAND

PETER ANDEL CZECH REPUBLIC FOREX

ERNST & YOUNG s.r.o. Ltd. AG, CYPRUS


Cyprus Securities and Exchange Commission | Safecap Investments Ltd

www.cysec.gov.cy/en-GB/entities/investment.../cypriot/37601/
Austria, Belgium, Bulgaria, Croatia, Czech Republic, Denmark, Estonia, Finland, France,
Germany, Greece, Hungary, Iceland, Ireland, Italy, Latvia, Lichtenstein, ...

NEWSLETTER SWISS, dated 21.08.2017, Defraud Request from the United States

CS und UBS in den USA angeklagt

Zürich- Drei US-Pensionsfonds haben sechs Grossbanken angeklagt.

Der Vorwurf: missbräuchliche Kreditvergabe. Betroffen sind neben Bank of America, Goldman Sachs, J.P Morgan Chase

Und Morgan Stanley auch die beiden Schweizer Institute Credit Suisse und UBS




In den Finanzskandal um den malaysischen Staatsfonds verwickelt? BSI-Gebäude in Bellinzona. (Archivbild) Bild: Carlo Reguzzi/Keystone
HAS TO DO WITH THE CASE UBS AG
Aabar Investments PJS Limited auf den britischen Jungferninseln.
ERNST & YOUNG s.r.o. SWITZERLAND & NICOSIA
Ernst & Young CEA (South) Services Limited

Mr. Mohammad Rostami Safa

Owner
Managing Director
Satico Ltd. engages in the distribution of steel products including black and galvanized water pipes, gas pipes,
industrial pipes, and square and rectangular hollow sections. Satico Ltd. was incorporated in 1997 and is based in Geneva, Switzerland
GAS TO E-ON ENGLAND The Company Owner is Swiss Forfait S.A. Geneva
Satico Group откроет в Новосибирске универмаг Lukse

SATICO GROUPE FRANCE

Adresse: 91 Route de Betting, 57800 Betting, Frankreich

Satico Ltd. engages in the distribution of steel products including black and galvanized

water pipes, gas pipes, industrial pipes, and square and rectangular hollow sections.

Satico Ltd. was incorporated in 1997 and is based in Geneva, Switzerland.

Mr. Mohammad Rostami Safa

Aabar Investments PJS is a principal investment firm. The firm invests in companies operating

in various sectors, including energy, infrastructure, aviation or aerospace, real estate

development, automotive, commodities, and financial services. It prefers to make real estate

investments in the Emirate of Abu Dhabi. The firm was formerly known as Aabar Petroleum

Investments Company PJSC. Aabar Investments PJS was founded in 2005 and is based in Abu Dhabi,

the United Arab Emirates. It operates as a subsidiary of International Petroleum Investment

Company PJSC.

Aabar Luxembourg Srl, Pearloil (Uk) Ltd.

SWITZERLAND

FiveT Capital Holding AG
Status: aktiv
Investmentgesellschaften
c/o Räber Treuhand GmbH
Churerstrasse 98, 8808 Pfäffikon SZ


[PDF]M&A Yearbook – 2009

disposal of its Swiss private banking subsidiary, AIG Private Bank, to Aabar .... transaction was Texas Pacific Group (TPG) exiting its investment in Bally, the ...... Satico Ltd. CH. 112. 10.06.2008. Al Doha Elevators & Escalators. WLL. QA.

CHINA
China-Mega-Fall mit Spuren zur Saxo Bank
Bis 2009 Verkäufer bei Onlinebroker – hatte er Sammelkonto für China-Kunden bei Saxo Schweiz? 2. Crash nach Franken-Schock.
18.6.2015
Obchodní firma od 24. 8. 2009

Saxo Bank A/S, organizační složka


Alte Bezeichnungen - DF Deutsche Forfait Swiss AG
Domizil (Karte) Swiss Forfaiting Partners AG in Liquidation
c/o Froriep
Bellerivestrasse 201
8008 Zürich
Status gelöscht
Sitz Zürich (ZH)
Rechtsform Aktiengesellschaft
Kapital 100'000.--


CdR Capital Limited


1701B North Tower
Emirates Financial Towers,
Dubai, UAE – PO Box 507342
Tel. +971 4 279 0789

CdR Capital SA

6 Cours de Rive
1204 Geneva
Switzerland
Tel. +41 22 317 80 90
ARABIAN EMIRATES
Son of Maria s.r.o. Seberov, K Hrncirum 19, CZ-14900 Praha 4
Arash s.r.o. Nove Mesto, Jecna 518/32, CZ-1200 Praha 2
CONTRIES; Teheran, Iran, Dubai,


SECAM Vienna Vklad: 50 000 - AZ-Europe
az-europe.eu/cz/firmy-v-cechach/o4000946.../g
A-Z Katalog, Firmen mit Kc. 50 000 Kapital Einlagen=
Communication Network 127 Analyzers
For 50 000 Czech Crowns each Person can buy a Company which is in Liquidation. The Bank Account remains and with this Bank Account the Money pass the Czech Republic.

SHAB: 155 / 2012 vom 13.08.2012 (Seite 18)

DF Deutsche Forfait Swiss AG, in Zürich, CH-020.3.031.732-2, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 113 vom 14.06.2011, Publ. 6203198).
Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Franke Jochen, deutscher Staatsangehöriger, Köln (DE), Präsident des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien;
Becker Hans-Gerhard, deutscher Staatsangehöriger, Zürich, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift;
Wippermann Ulrich, deutscher Staatsangehöriger, Bonn (DE), Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien;
Krämer Gabriele, deutsche Staatsangehörige, Rösrath (DE), Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien.
Eingetragene Personen neu oder mutierend: Habib Akbar Ali, omanischer Staatsangehöriger, Al Qurayyah (BH), Präsident des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift;

AUSTRIA IP

Country name: image Austria Austria
Area: Wien
City: Vienna
Postal code: 1010
latitude: 48.2077
longitude: 16.3705
Host: 095129201167.i1.akis.net
IP: 95.129.201.167

Country name: image Hungary Hungary
Area: Bekes
City: Gyula
Postal code: 5700
latitude: 46.6474
longitude: 21.2773
Host: 54038A70.catv.pool.telekom.hu
IP: 84.3.138.112


Share | 
 

 THE IPCO DEFRAUD

View previous topic View next topic Go down 
AuthorMessage
Admin
Admin
Admin
avatar

Female
Number of posts : 1785
Birthday : 1952-04-20
Age : 65
Reputation : 0
Points : 4358
Registration date : 2007-04-25

PostSubject: THE IPCO DEFRAUD   Wed Jul 26, 2017 9:37 pm

Der grösste Betrugsfall des Kantons Schwyz könnte die Schweizer Finanzmarktaufsicht Finma noch teuer zu stehen kommen: Am Montag reichten Dutzende Geschädigte der Schwyzer Investmentfirma Ipco eine Staatshaftungsklage gegen die Finma in Bern ein. Sie verlangen Schadenersatz in noch unbekannter Höhe von den Martkaufsehern, weil diese ihre Aufsichtspflichten grob verletzt hätten. Der Klage ging eine Betreibung in der Höhe von 67 Millionen Franken gegen die Finma voraus.
Die Investmentfirma Ipco hat von 1997 bis 2004 von rund 650 Kunden mindestens 125 Millionen Franken eingesammelt, um sie angeblich in Devisengeschäfte zu investieren. Solche Geschäfte fanden aber nie statt. Auch Firmen wie Victorinox oder Biella versenkten bei Ipco Millionen Franken.
Finma schweigt
Der Betrugsfall beschäftigt die Justiz seit über zehn Jahren – das Verfahren wurde immer wieder verzögert, auch darum kam es zu Anzeigen Geschädigter gegen die Staatsanwaltschaft Schwyz. Das Treiben der Ipco hätte schon früh unterbunden werden können, wäre die Vorgängerin der Finma – die Eidgenössische Bankenkommission (EBK) – ihren Aufsichtspflichten nachgekommen, heisst es in der Haftungsklage. Diese liegt der Redaktion vor. 
Die Finma gibt sich dünnlippig: Sprecher Tobias Lux sagte gegenüber handelszeitung.ch: «Wir nehmen zu möglichen laufenden Verfahren keine Stellung.»
Von Anfang an kriminell
Der Hintermann der Devisenhändler von Ipco heisst Santiago Villarejo Lopez, kam aus Spanien und war schon zum Zeitpunkt der Ipco-Gründung 1996 wegen Raubes, Gewaltanwendung, Drogenhandels, Hehlerei und Betrugs mehrfach vorbestraft, moniert der Klageanwalt.
Als faktischer Geschäftsführer fungierte der Schweizer Mike Niggli, der in einem ähnlichen Fall 2004 wegen gewerbsmässigen Betrugs rechtskräftig zu Zuchthaus verurteilt wurde. Im zweiten Verfahren im Fall Ipco hat er sich seiner Gerichtsverhandlung bis heute entzogen.
Brief vom Firmenanwalt genügte Finma
Bereits 1998 wandte sich die EBK an die Ipco und wollte wissen, ob ihr Geschäft unter das Börsengesetz und damit unter die Aufsicht der EBK fiel. Den Beamten genügten offenbar zwei einfache Antwortschreiben von Ipco-Anwalt Christian Bertisch. Gestützt auf diese Aussagen schlossen die EBK-Beamten ihre «Abklärungen» ab.
Im August 2002 warnte die spanische Finanzmarktaufsicht die EBK und schilderte ihre Erkenntnisse über die spanische Tochtergesellschaft der Ipco in Madrid. Die EBK erhielt Hinweise auf den Transfer «riesiger Geldmengen» sowie «merkwürdiger Geldflüsse» von einem Konto der Schwyzer Kantonalbank nach Spanien von mehr als 37 Millionen Euro. Die spanischen Finanzaufseher äusserten gegenüber Bern die Vermutung, das Geld stamme aus betrügerischen Geschäften. Die Spanier wollten weitere Informationen zur Ipco.
Akten angefordert, die nicht vorhanden sein können
Daraufhin eröffnete die EBK ein Verfahren gegen die Ipco «wegen Verdachts auf die unbewilligte Entgegennahme von Publikumseinlagen». Die Behörde schrieb auch an den Hauptsitz Schwyzer Kantonalbank und wollte von ihr Unterlagen – aber erst «seit 1. August 2001».
Doch die Schwyzer Kantonalbank hatte die Geschäftsbeziehungen zur Ipco bereits am 12. Dezember 2000 gekündigt, weil sie keinen Einblick in die Bilanzen erhielt. Also fast zwei Jahre vor der Warnung der spanischen Aufseher an die EBK. Dies teilte die Kantonalbank der EBK auch mit.
Ominöse fehlende Akten
Dieser Sachverhalt dürfte in der Antwort auf ein Schreiben der EBK vom 8. August 2002 vermerkt worden sein. Doch weil nur die Seite 2 dieser Antwort in den Strafuntersuchungsakten enthalten ist und die erste Seite fehlt, fehlen auch Datum und eine allfällige Bezugnahme auf vorhergehende Korrespondenz.
Die Finma weigert sich bis heute, dieses Schreiben den Ipco-Gläubigern auszuhändigen – aus Angst vor weiteren Klagen? Diesem Dokument kommt aus Sicht der Kläger grosse Bedeutung zu, denn es könnte belegen, dass die EBK wusste, dass die Ipco untersucht werden müsse – aber trotzdem nichts unternahm.
Laut Klageschrift erfolgten nach der Warnung der Spanier im August 2002 keine Massnahmen der EBK gegen Ipco. Die Devisenfirma arbeitete zwei weitere Jahre weiter und sammelte bei den Kunden Gelder ein.
Widersprüchliche Aussagen gegenüber Ermittlern
Als die Ipco 2004 endgültig auf dem Tisch der EBK landete, weil die Schwyzer Behörden im März des gleichen Jahres eine Strafuntersuchung gegen die Firma eröffnete, teilte die EBK dem federführenden Justizbeamten aus Schwyz mit: Die Ipco übe nach ihren Untersuchungen keine unterstellungspflichtige Tätigkeit aus und darum habe man sie als für nicht beaufsichtigungspflichtig gehalten.
Weiter gab die EBK an, die Unterstellungspflicht der Ipco unter das Banken-, Börsen und Anlagefondsgesetz geprüft zu haben. In der Klageschrift hingegen heisst es dazu: «Weil die EBK am 8. August 2002 ein Verfahren wegen des Verdachts auf die unbewilligte Entgegennahme von Publikumseinlagen führte, widerspricht diese Aussage den Tatsachen. Sie ist als Falschaussage gegenüber den Strafuntersuchungsbehörden zu qualifizieren.»
Erst am 22. August 2005 legte die EBK Ipco mit einer superprovisorischen Verfügung auf Eis. Die Kläger glauben, wäre die EBK pflichtgemäss vorgegangen, so hätte sie bereits im Oktober 2002 einschreiten müssen und dies hätte spätestens dann weitere Investitionen der Geschädigten in die Ipco verhindert.


Last edited by Admin on Wed Jul 26, 2017 9:42 pm; edited 1 time in total
Back to top Go down
http://www.campingcarbesinov.com
Admin
Admin
Admin
avatar

Female
Number of posts : 1785
Birthday : 1952-04-20
Age : 65
Reputation : 0
Points : 4358
Registration date : 2007-04-25

PostSubject: Re: THE IPCO DEFRAUD   Wed Jul 26, 2017 9:42 pm

SCHWYZ ⋅ Das Kantonsgericht Schwyz hat gegen die Verantwortlichen im grössten Betrugsfall im Kanton die Strafen bestätigt. Der Hauptbeschuldigte erhielt neben einer Geldstrafe eine Freiheitsstrafe von sieben Jahren, der Mitbeschuldigte 24 Monate bedingt.

31. Mai 2016, 16:45


.arAdress {margin-top:0px;}

Anzeige:

.rectangle1 { display: none; }


Anzeige:
.dreicom .nzz-teaser-w-dreicom, .dreicom .nzz-teaser-w-caption-dreicom { background-color: #eff6ff !important; } .dreicom a h1 { margin: 0px 0px 3px 0px !important; font-size: 1.5rem !important; line-height: 1.625rem !important; font-family: Arial !important; font-weight: 400 !important; } .dreicom p { display: none; }

.teaser1 { display: none; }


Der Fall IPCO gilt als grösster Betrugsfall im Kanton Schwyz. Das Unternehmen, das in Pfäffikon ansässig war, hat von 1997 bis 2004 von mehreren hundert Anlegern 125 Millionen Franken entgegengenommen, um in Devisen zu investieren. Das Geld wurde aber nie in diese Geschäfte investiert, sondern ins Ausland verschoben. Am Prozess beteiligten sich 438 Privatkläger.
Das Kantonsgericht hat die vom Strafgericht 2013 verhängten Urteile nun bestätigt. Allerdings sind diejenigen Straftaten, die vor Ende Mai 2001 begangen worden sind, verjährt. Der massgebende Gefährdungsschaden reduziere sich dadurch um 45 Millionen Franken, erklärte das Gericht am Dienstag bei der Urteilsbegründung.
Das Gericht bezeichnete den 45-jährigen Hauptbeschuldigten als "Spiritus Rector" des Betrugs. Er wurde des gewerbsmässigen Betrugs, der banden- und gewerbsmässigen Geldwäscherei sowie der Anstiftung zur mehrfachen ungetreuen Geschäftsführung, zur Urkundenfälschung und zum Steuerbetrug schuldig gesprochen.

«Arglistig Seriosität vorgespielt»

Der mutmassliche Haupttäter habe die IPCO bestimmt und die täuschenden Handlungen durch Telefonverkäufer vornehmen lassen, erklärte der Gerichtsvorsitzende bei der Urteilsverkündung. Auch habe er arglistig Seriosität vorgespielt.
Der Hauptbeschuldigte hatte sich zunächst nach Argentinien und später nach Dubai abgesetzt. Formelle Einwände der Verteidigung gegen die Auslieferung des Mannes liess das Gericht nicht gelten.
Der 47 Jahre alte Mitbeschuldigte fungierte gemäss Gericht als Helfer. Er wurde der Gehilfenschaft zum gewerbsmässigen Betrug und zur banden- und gewerbsmässigen Geldwäscherei sowie wegen mehrfacher ungetreuer Geschäftsbesorgung, Urkundenfälschung und Steuerbetrugs vom Gericht verurteilt.

Das Kantonsgericht betonte bei der Urteilsverkündung, dass der Mitbeschuldigte kein Opfer des Hauptbeschuldigen gewesen sei. Er habe gewusst, dass kein Devisenhandel stattgefunden habe und so den Betrug gefördert. Das Gericht sprach von einem ausserordentlich grossen Verschulden.

31. Mai 2016, 16:45

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die schriftliche Begründung steht noch aus. (sda)
Back to top Go down
http://www.campingcarbesinov.com
 
THE IPCO DEFRAUD
View previous topic View next topic Back to top 
Page 1 of 1

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
Campingcar Besinov SCHWEIZER BANKENAFFAIREN :: UBS INTERNATIONAL LIBOR CASE IPCO TRADING BANK BSI & BANK UBS-
Jump to: